Erfahrungen

Weichenantriebe:

Die Antriebe der Fleischmannpiccoloweichen (N-Spur) neigen besonders bei Unterflureinbau nach einiger Zeit zu Kontaktausfällen.

Nach etlichen kostenintensiven Austauschen LösungEntfernen des Bügels für die Endabschaltung und Verlöten beider Schaltbahnen nach dem Spulenausgang (an 2 Stellen), ist nicht schwierig und funktioniert gut mit Silberleitlack – Voraussetzung: Schaltung der Weichen mit Impulsstrom

Weichen: 

Manche Fleischmannpiccoloweichen (mit Herzstück) haben schon beim Kauf eine meist nur einseitige fehlende Polarisierung – Lösung: unbedingt Kontrolle vor dem Einbau und Reklamation beim Händler. Die meisten Weichen funktionieren aber ohne Probleme.

Außerdem sind einige Weichen schon beim Auspacken beschädigt – z.B. hineingedrückte Schalthebeln. Vielleicht ist die lockere Verpackung der Weichen in der Schachtel die Ursache.

Loks und Triebwagenzüge:

Testen beim Kauf im Geschäft genügt nicht, wenn möglich Test in Weichenstraßen. Man sollte davon ausgehen, dass 10 bis 20% der Loks nicht ohne Probleme einsetzbar sind, auch nicht innerhalb der gleichen Serie.

Probleme (Kurzschlüsse über Weichen) zeigen manchmal Loks mit Lenkrollen oder Loks mit Originallänge.

Die Kupplungen japanischer Loks sind teilweise eine Spur höher liegend und verursachen leichter das Verlieren von Waggons.

 

Es ist besser, nur Loks mit steckbaren und somit leicht austauschbaren Decodern zu kaufen.